Otto Straznicky

Aus Historisches
Version vom 8. Mai 2021, 19:58 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge) (Ersterstellung aus Backup (Datensatz 132))
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Am 12. Oktober 1968 besuchte die bekannte Eisenbahn-Ikone Otto Straznicky (genannt Ostra, Näheres über ihn hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Straznicky) die Jülicher Kreisbahn (JKB). Dort sah er die außer Betrieb genommene Lok I B aus der Erstausstattung der JKB, verliebte sich sofort in diese kleine zweiachsige Maschine, und kaufte sie kurz darauf für 2.500 DM. (Der JKB-Experte Wolfgang Naß nennt in seinem Begleittext zur IHS-JKB-Sonderfahrt vom 29. Januar 1983 als Kaufdatum den 6. November 1968.)

Am 22. Dezember 1969 brachte er die kleine Lok mittels Culemeyer-Transporter der DB in seinen 60 km entfernten Wohnort Erftstadt-Köttingen, stellte sie vor seinem Haus auf und nannte sie nach seiner Frau "ÄNNE". Foto davon: https://www.flickr.com/photos/34148515@N03/4318723364/

(Es hat wirklich über ein Jahr gedauert, bis er sie holen konnte. Ein Foto vom Mai 1969 aus der Sammlung Bernd Schwarz von Werner und Hansjörg Brutzer zeigt die Lok am Prellbock des Matzerath-Gleises im JKB-Bahnhof in mitleiderregendem Zustand: https://www.flickr.com/photos/42309484@N03/6375593795/ Außerdem wurde am 2.3.2016 im EAKJ-Archiv ein Artikel der "Jülicher Volkszeitung" vom 30.12.1969 entdeckt, der unter dem Titel "Jülicher Lok kommt ins Museum" vom Umzug der Lok "in diesen Tagen" und Ostras Plänen dazu berichtet.)

Film-Ausschnitte dieser Überführungsfahrt finden wir in "Eisenbahn-Romantik" Folge 617 aus dem Jahr 2006 (Ostra war damals 84, er starb am 2. Advent 2017 mit 95 Jahren) von Minute 16:30 bis 18:00 - hier: https://www.youtube.com/watch?v=6V8sOqHDycM&t=989s (Titel: "Verrückt nach Dampf - Ostras Leben für die Eisenbahn")